PROJEKT STYLECHILD.at – DIE WAHL

Die ersten Schritte sind getan, nun ist es wichtig sich im Detail zu finden.

  •  ABGRENZUNG
    • Branche
    • Vertriebskanäle
    • Marktsegment / Eingrenzung
    • etc.

Die Branche – Handel & Verkauf

Es gibt für alles einen Markt, so die Gurus an der Börse, jedoch sollten Produkte gefunden werden, welche auch eher schnell am Markt ankommen können. Somit wurde die Wahl zur Qual und strapazierten zum ersten Mal das Team und Spannungen waren klar zu spüren.

Am Ende des Tages einigte sich das Team auf die Bekleidungsindustrie – Fashion / Mode sollte es sein. In dieser Branche werden Milliarden pro Jahr umgesetzt, somit sollte auch für einen neuen Shop eine Berechtigung, bzw. eine Überlebenschance geben.

Mode OK, jedoch welche, klar war es, das es eine Spezialisierung geben muss. Nach einem Brainstorming und einer anschließenden Kategorisierung und Gewichtung, fiel die Wahl auf Babys, Kinder und Jugendliche bis zum Alter von ca. 14 Jahren. Der Familien Aspekt wurde auch in den Fokus genommen, jedoch keine auf Frauen oder Männer gezielten Produkte.

Da das Budget mit nur 5000 Euro sehr überschaubar war, wurde ein eigener physikalischer Shop mit Kundenverkehr ausgeschlossen. Somit wurde dem Strategiepfad die Erstellung und Ausarbeitung eines WEBSHOPS hinzugefügt. Marktzugangsmöglichkeiten / Vertriebskanäle über Social media Programme zu nutzen und die Marktpräsenz auszubauen.

Der Aufbau des Shops und das Design, stellte erneut das Team auf eine heikle Sonderprüfung der Projekt Rallye. Webshops gab es genügend, es musste etwas sein, das unseren Shop von anderen unterscheidet. Ein UNIQUE Design mit Wiedererkennung. Somit wurde die Idee der eigenen Marke geboren, welche die Produkte zieren sollte.

to be continued on PART IV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.